3 Lebensweisheiten aus der Philosophie, Spiritualität und Psychologie


Die meisten Weisheiten, nach denen es sich lohnt sein Leben auszurichten, um ein fröhliches, selbstbestimmtes Leben zu führen, decken sich in den Lehren der Philosophie, Spiritualität und Psychologie. Lehrer aller drei Bereiche rufen mit sich deckenden Tips dazu auf, das Leben so zu anzunehmen wie es ist, sich selbst zu erkennen und sich selbst so zu lieben wie man ist.


Akzeptanz : Befreie dich von einer festen Vorstellung wie das Leben zu sein hat Spiritualität - Kurt Tepperwein: Habe ich ein Problem, bedeutet das stets die Nichtakzeptanz einer Realität. [...] Wo habe ich feste Vorstellungen wie das Leben zu sein hat. Psychologie - Jens Corssen: Die Einstellung zum Leben muss sich ändern - nicht die Einstellung zu mir oder dem Ehepartner... Zum Leben. Mit dem Leben anfreunden. Dass alles fließt. Gefühle kommen und gehen, Umsatz kommt und geht. Philosophie - Epiktet: Verlange nicht, dass das, was geschieht, so geschieht, wie du es wünschst, sondern wünsche, dass es so geschieht, wie es geschieht, und dein Leben wird heiter dahinströmen. Selbstbewusstsein: Sei dir über dich selbst bewusst Spiritualität - Kurt Tepperwein: Das Leben eines Menschen beginnt nicht mit der Geburt seines Körpers, sondern erst in dem Augenblick in dem er zu sich selbst erwacht und erkennt wer er wirklich ist. Psychologie - Jens Corssen: Menschen wollen immer ihr Glück über das Ego erzielen, aber das ist nur über das Selbst möglich. Philosophie - Epiktet: An dem aber, was dir als das Beste erscheint, halte so fest, als wärest du von Gott auf diesen Posten gestellt. Bedenke: Wenn du treu bei deinen Grundsätzen bleibst, dann werden die alle, die dich vorher immer auslachten, nachher bewundern. ​ Selbstliebe: Du bist vollkommen, so wie du bist Spiritualität - Kurt Tepperwein: Verschmelzen Sie ganz in ihrem Bewusstsein mit ihrem Herzen und gehen Sie so den Weg der Liebe. Sie werden ganz zur Liebe. Und im gleichen Augenblick bekommt ihr Leben eine andere Qualität. [...] Und dann spüren sie erst, was Sie sich bisher vorenthalten haben, was jederzeit da ist. Psychologie - Jens Corssen: Selbstliebe ist eine Entscheidung. Ich muss nicht immer besser werden. Ich kann mich lieben, so komisch wie ich bin. Philosophie - Epiktet: Ertrage es, dass man dich in Hinsicht auf die äußeren Dinge für unverständig und närrisch hält, und wolle auch nicht den Anschein erwecken, etwas zu verstehen. ​ Quellen:

  • Kurt Tepperwein: Die geheimnisvolle Kraft der Intuition, Die geistigen Gesetze, Kurt Tepperwein Akademie Zitate (Facebook)

  • Jens Corssen: Vorträge Greator, Youtube

  • Epiktet: Handbüchlein der Moral

​ ​ ​ ​ 17. August 2021


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen