7 Top Buchempfehlungen zur Selbstfindung und zur Suche des wahren Sinns im Leben

14. November 2021

In der wundervollen Welt der Literatur, gibt es unzählige Bücher, die helfen, den Weg zu sich selbst zu finden und sein Leben in eine positive Richtung zu lenken. Je nachdem in welcher Lebensphase bzw. Selbstfindungsphase man sich befindet, gibt es unterschiedliche Bücher, die für den Einstieg oder den Ausbau des Selbstfindungs-Weges und zur Sinnsuche am hilfreichsten sind.

 

Mit diesen 7 Buchtipps* zum Thema Selbstfindung stelle ich meine Top Literaturempfehlungen für ein selbstbestimmtes und über-sich-selbst-bewusstes Leben vor, die mir am meisten geholfen haben, meinen Weg zu mir selbst zu finden. 

Hier zunächst eine kleine Übersicht, in der ich die Selbstfindungsbücher in 3 Kategorien einteile. 

 

DIREKT ZU DEN AUSFÜHRLICHEN BESCHREIBUNGEN DER BUCHEMPFEHLUNGEN >>

Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden. Marlon Brando.
 

Top Buchempfehlungen zum Thema Selbstfindung für Einsteiger: 

Für Menschen, die sich auf den Selbstfindungs-Weg machen wollen, bewusster leben und dem Sinn des Lebens auf die Spur kommen wollen:

Top Buchempfehlungen zum Thema Selbstfindung für Fortgeschrittene:

Für Menschen, die bereits mit der Reise zu sich selbst begonnen haben und ihr Vertrauen auf ihre eigene innere Stärke ausbauen wollen:

 

Top Buchempfehlungen zum Thema Selbstfindung für Experten: 

Für Menschen, die bereits auf dem Selbstfindungs-Weg sind. Menschen, die dabei sind, zu sich selbst zu Erwachen und ihr eigenes Selbst mehr mit der inneren Stimme, dem eigenen Bewusstsein identifizieren statt mit ihrem Verstand und ihrem Körper

Die Einteilung in Kategorien muss natürlich nicht bedeuten, dass man als Einsteiger nicht gleich mit dem  Expertenbuch beginnen kann oder dass man als Experte nichts interessantes mehr in den Einsteiger-Büchern findet. Die Kategorisierung zeigt nur eine von mir empfohlene Reihenfolge an, die meines Erachtens für die Lektüre dieser Bücher sinnvoll ist. 

 

Ich selbst habe beispielsweise zuerst John Izzo’s Buch “ Die fünf Geheimnisse, die Sie entdecken sollten, bevor Sie sterben” gelesen.

 

Lori Gottlieb’s Buch “Vielleicht solltest du mal mit jemandem darüber reden” habe ich erst gelesen, als ich schon etwas weiter auf meiner Selbstfindungsreise war und bereits Bücher aus der “Fortgeschrittenen”-Kategorie gelesen hatte. Auch dann  war es noch sehr lesenswert und informativ für mich.

 

Gerald Hüther’s Buch “Lieblosigkeit macht krank” ist das Aktuellste, das ich aus dieser Empfehlungsliste gelesen habe und es unterstreicht meine Erkenntnisse, aus Kurt Tepperwein’s “Die Geistigen Gesetze” sowie Eckhart Tolles “Jetzt! - die Kraft der Gegenwart” deutlich und zeigt nochmal eine naturwissenschaftlichere Sicht auf die Wichtigkeit eines nach Innen gerichteten Lebens für ein erfülltes, gesundes und selbstbestimmtes Leben. 

Hier nun die ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Selbstfindungsbücher und die Begründung, warum diese Bücher aus meiner Sicht die geeignetste Literatur ist, den Weg zu sich selbst zu finden.

Ausführliche Beschreibung meiner Top 7 Buchtipps für das Thema Selbstfindung und Sinn des Lebens finden:

Dieser in romanform geschriebene persönliche Erfahrungsbericht der US-Amerikanischen Psychologin Lori Gottlieb ist eine seelenerwärmende, lehrreiche, teils amüsant aber manchmal auch ein wenig traurige Geschichte.

 

Für Menschen die an Psychologie und Themen der Persönlichkeitsentwicklung interessiert sind, aber keine Lust haben Sachbücher zu lesen ist dieses Buch eine absolute Top-Empfehlung, denn es ist informativ und unterhaltsam zugleich und bietet einen guten Einstieg in den Bereich Selbstfindung. Doch auch Sachbuch-Erfahrene Leser finden ihre Freude an diesem amüsant geschriebenen Buch.

Lori Gottlieb begann ihre Karriere zunächst als Drehbuchautorin der Erfolgsserie “Friends” und auch für “Emergency Room” war sie in Hollywood tätig. 

Sie merkte jedoch irgendwann, dass diese Arbeit sie nicht erfüllt und überlegte sich, einen neuen beruflichen Weg einzuschlagen. So kam sie dazu, Medizin zu studieren. Aber die Arbeit im Krankenhaus verhalf ihr ebenfalls nicht zur Erfüllung und somit ging sie noch einmal in sich und fand heraus, dass sie Psychotherapeutin werden möchte.

 

In ihrem Buch berichtet sie unterhaltsam von verschiedenen Patienten und deren Dilemmas. Sie berichtet ausführlich mit welchen unterschiedlichen Strategien sie bei den verschiedenen Patienten vorgeht um Erfolge zu erzielen. 

 

Doch auch Lori Gottlieb selbst ist nicht vor allem gefeit und musste nach einer gescheiterten Beziehung selbst einen Therapeuten aufsuchen, um wieder besser mit ihrem Leben klar zu kommen. Dies schildert sie fesselnd und informativ geschrieben in ihrem Roman. 

 

Für mich selbst war die größte Erkenntnis aus diesem  Buch, dass eben die meisten Menschen vor unbekannten Problemen nicht gefeit sind und es war beruhigend zu lesen, dass selbst ausgebildete Psychologinnen die erfolgreich andere Menschen therapieren auch mal mit dem Leben zu kämpfen haben. Dieser Lektüre-Tipp ist geeignet für Menschen am Beginn ihrer Selbstfindungsreise, Menschen, die sich noch häufig fragen, wie sie ihr Leben besser gestalten können und an ihrem Selbstbewusstsein arbeiten wollen und zeigt anhand des eigenen Beispiels von Lori Gottlieb sowie ihrer Patienten, wie ein gelungener Weg zu sich selbst aussehen kann.

 

“Was möchtest du sagen, wenn du auf dem Sterbebett liegst?” Das ist eine der hilfreichsten Fragen, um sich einmal bewusst zu machen, was man wirklich vom Leben erwartet und was für einen selbst wirklich wichtig ist. 

 

Warum aber nicht auch die Erfahrung derer anzapfen, die bereits auf ein langes Leben zurückblicken können. Mit dieser Idee stellte sich John Izzo die Frage, was Menschen mit einer langen Lebenserfahrung rückblickend über ihr Leben denken. Um für mehr Bewusstheit über die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu sorgen, suchte er nach eben solchen Menschen im Alter zwischen 60 und 106 Jahren und stellte ihnen die folgende Fragen:

  • Was machte Sie am glücklichsten?

  • Was bereuen Sie am meisten?

  • Was zählt wirklich, und was stellte sich als unwesentlich heraus?

  • Was hätten Sie gerne etwas früher gewusst?


 

Mit Erstaunen stellte er fest, dass die Antworten weitestgehend übereinstimmen und man somit gewisse Gesetze für ein erfülltes und bewusstes Leben allgemein zusammenfassen kann.

 

Die von John Izzo zusammengefassten wichtigsten Weisheiten des Lebens sind die Folgenden:

  1. Seien Sie sich selbst treu

  2. Leben Sie so, dass sie später nichts zu bereuen haben

  3. Lassen Sie die Liebe in sich lebendig werden

  4. Leben Sie im Augenblick

  5. Geben Sie mehr als Sie nehmen 

 

Anhand vieler spannender Geschichten beschreibt John Izzo in seinem Buch diese Lebensgesetze und weist zum  Schluss noch darauf hin, dass es nie zu spät ist sein Leben bewusster zu gestalten und in die für einen selbst stimmige Richtung zu lenken. 

Das Buch ist für alle Menschen geeignet, die auf der Suche nach den Erfolgsfaktoren für ein erfülltes Leben sind und sich auch noch relativ früh in der Selbstfindungsphase befinden. Für Menschen die Beispiele und Erfahrungen als Anhaltspunkte suchen, die man nutzen kann um nichts in seinem Leben bereuen zu müssen und ein glückliches, zufriedenes Leben zu leben.

 

Auch denn wenn der Titel dieses Buches nicht direkt darauf schließen lässt, dass es sich hier um ein Buch handelt, dass dir den Weg zu dir selbst zeigt, ist Gerald Hüther’s aktuellstes Buch “Lieblosigkeit macht krank” aus meiner Sicht  ein wahrer Schatz, um sich selbst klarer darüber zu werden, dass man alle Antworten für sein Leben nur in sich selbst findet und sich durch das nach Innen richten auf den Selbstfindungs-Weg begeben kann.

 

In seinem Buch geht Gerald Hüther der Frage nach, warum werden die Menschen im reichen Westen immer kränker und warum leiden immer mehr Menschen unter sogenannten Zivilisationskrankheiten.

Gerald Hüther beschreibt, dass man ein körperlich und seelisch gesundes Leben nur dann erleben kann, wenn man sich selbst erlaubt, sich so zu lieben und zu mögen wie man tief im Inneren, sozusagen in seiner Seele gemeint ist. 

 

Dass dies in unserer heutigen Gesellschaft äußerst schwierig ist, beschreibt er am Beispiel von krankmachenden Anpassungsleistungen, die bereits seit Kindesbeinen in uns verankert sind. Schon als Kind spüren wir, was Mama und Papa von uns erwarten und wenn das nicht in Einklang mit unseren eigenen Bedürfnissen ist, "bauen" wir unser Gehirn dahingegend um, unser Grundbedürfnis nach Verbundenheit und Autonomie zu unterdrücken, verdrängen oder abzuspalten. Somit fällt es uns bereits als Kind leicht, den Erwartungen anderer zu entsprechen und uns so zu verhalten, dass wir die Anerkennung unserer Eltern bekommen. Dieses "Anpassungsverhalten" behalten wir oftmals bis ins Erwachsenenalter bei.

Durch seine wissenschaftlichen Belege aus der Hirnforschung macht der Neurobiologe das Thema Ausrichtung nach Innen, das schon ein wenig in eine spirituelle Richtung geht, auch für Menschen, die viel Wert auf naturwissenschaftliche Belege legen greifbar.

 

Gerald Hüther gibt in seinem Buch “Lieblosigkeit macht krank” zudem zahlreiche Tipps, wie man beginnen kann, sein Leben liebevoller und selbstbestimmter zu gestalten. Wer zu sich selbst liebevoller ist, wird es auch automatisch zu anderen und umgekehrt kann jeder, der andere liebevoller und respektvoller behandelt, sich selbst besser erlauben auch sich so zu lieben und anzunehmen wie man ist.

 

Als Selbstfindungsbuch ist “Lieblosigkeit macht krank” aus meiner Sicht für Menschen geeignet, die sich schon eine Weile mit dem Thema zu sich selbst finden befasst haben, aber durch die stark wissenschaftliche Ausrichtung auch sehr gut für Menschen geeignet, die am Beginn ihrer Selbstfindungsreise stehen.

Mehr zu Gerald Hüther's Anliegen in Sachen liebevolle Kinderbegleitung findest du in diesem Artikel >>

 

Der Erfolgs-Bestseller “The Secret” ist ein wahrer Lese-Schatz, um das Vertrauen in das Gute im Leben, in seine eigenen Kräfte und in das Gesetz der Anziehung zu stärken. In zahlreichen Fallbeispielen erläutert die Autorin, die auch Drehbuchautorin des gleichnamigen Filmes ist, wie Menschen es geschafft haben, durch das Ausrichten ihrer Gedanken auf das Positive alles in ihr Leben zu ziehen, was sie sich gewünscht haben. 

 

Mit überzeugenden Erläuterungen und Zitaten bekannter Weisheitslehrer erzählt die Autorin von der Wahrheit des grundlegendsten Erkenntnisses: Wir sind selbst Schöpfer unserer eigenen Realität. 

Sie erzählt von Menschen, die, Leid und Schmerz aus ihrem Leben eliminieren konnten und dauerhaftes Glück erlangen konnten. Wie die Kraft der Gedanken und wie Affirmationen Krankheiten heilen können und wie sie sich auf das Glück in Beziehungen auswirken können. 

 

“The Secret” durchleuchtet das Geheimnis, auf das bereits alte Weisheiten aber auch moderne Lehrer hinweisen: dass ein jeder das Geheimnis für Wohlstand, Gesundheit, beständige Liebe und gute Beziehungen in sich selbst trägt. Nach Ansicht von Rhonda Byrne und zahlreichen anderen Lehrern der Philosophie oder Spiritualität hilft der feste Glaube an die Macht der eigenen Gedanken und die konkrete Visualisierung seiner Ziele dabei das für sich selbst stimmige Leben anzuziehen.

 

Die Smaragdtafel des Hermes Trismegistos, die Keimzelle aller heute bestehenden esoterischen Systeme, hat das Geheimnis mit den Worten: "Wie innen, so außen" ausgedrückt. Große Denker wie Platon, Leonardo da Vinci und Einstein haben um das Geheimnis gewusst und moderne spirituelle Lehrer wie Neale Donald Walsch schreiben auch heute in ihren Büchern darüber. 

 

Als Lektüre ist “The Secret - das Geheimnis” aus meiner Sicht für jeden geeignet, der daran glaubt, dass es neben der sichtbaren, materiellen Welt und den naturwissenschaftlichen Gesetzen auch geistige Gesetze gibt, die ebenso nach gewissen Regeln funktionieren. Rhonda Byrne spricht die Menschen an, die bereit sind, sich für Spiritualität zu öffnen und daran glauben, dass es lohnt sein Leben bewusst auszurichten.

 

Auch wenn man nach der Lektüre von “The Secret - Das Geheimnis” meint, nun das Geheimnis des Lebens verstanden zu haben, deckt “The Greatest Secret - das größte Geheimnis” noch weitere essentielle Weisheiten des Lebens auf bzw. bestätigt und bekräftigt noch einmal die wichtigsten geistigen Wahrheiten des Lebens.

 

Wieder hilft Rhonda Byrne mit diesem Buch darüber klar zu werden, wie man Schmerz und Leiden überwinden und in dauerhaftes Glück umwandeln kann. Sie spricht auch davon, dass sie selbst trotz all ihrer Erkenntnisse, die sie in “The Secret -  Das Geheimnis” beschreibt noch immer das Gefühl hatte, auf der Suche zu sein.

Rhonda Byrne beschäftigte sich dann mit weiteren Lehren, u.a. mit dem Buddhismus, mit den christlichen Mystikern, mit Hinduismus, Taoismus und Sufismus. Bis sie das allergrößte Geheimnis -The greatest secret für sich erkannt hat.

 

Das größte Geheimnis ist zusammengefasst die Erkenntnis, dass alles bereits in uns vorhanden ist, das wir nach gar nichts suchen müssen, sondern dass zu jeder Zeit alles bereits in uns ist. Dass wir nichts im Außen suchen müssen, weder materielle Befriedigung noch die Bestätigung von Außen, dass das was wir sind, denken und fühlen richtig ist, dass nur wir selbst auf uns selbst vertrauen brauchen. Dass wir als spirituelle Wesen uns vor nichts fürchten müssen und dass auch der Tod nur der übergang in eine andere Phase ist. Dass unsere Gedanken, die oftmals in der Vergangenheit oder Zukunft verweilen das Problem unserer Befürchtungen und Ängste ist und dass das Gewahrsein, also im Hier- und Jetzt-Sein die beste Heilung für alle negativen Empfindungen im Leben ist.

 

Rhonda Byrne untermauert ihre Erkenntnisse mit zahlreichen Zitaten spiritueller Lehrer, Autoren und Coaches u.a. der Erfinderin des “The-Work”-Konzepts zum Auflösen von Glaubenssätzen, Byron Katie und dem in den 1980ern verstorbenen Priester, Autor und spirituellen Lehrer Anthony de Mello. Weiterhin berichtet sie von eigenen neuen Erkenntnissen, auf die sie durch ihre persönliche Mentorin gekommen ist, deren Namen aber nicht genannt werden soll. 

 

Auch dieser Nachfolger des Beststellers “The Secret - das Geheimnis” ist eine absolut empfehlenswerte Lektüre, um mehr über das Bewusstein des Menschen, über ein positiv ausgerichtetes Leben und über die geistigen Gesetze zu erfahren. Es erfordert nicht zwingend “The Secret - das Geheimnis” gelesen zu haben um den Nachfolger “The Greatest Secret - das größte Geheimnis” zu verstehen  und ebenso wird es auch nicht langweilig dieses Buch zu lesen, wenn man den ersten Teil bereits gelesen hat, auch wenn es sicher thematisch viele Ähnlichkeiten gibt. Als Selbstfindungsbuch ist “The Greatest Secret - das größte Geheimnis” meiner Meinung nach für Menschen am hilfreichsten, wenn sie bereits eine Weile nach Innen geschaut haben und sich schon auf dem Weg der Selbstfindungsreise befinden.

 

Der in Deutschland geborene und in England aufgewachsene Eckhart Tolle ist ein Pionier in Sachen spirituelles Erwachen. Neben seiner eigenen Geschichte des zu sich selbst erwachens, geht Eckhart Tolle in seinem Bestseller  “Jetzt! - Die Kraft der Gegenwart” auf die häufigsten Fragen der Menschen ein, die ihr Leben wandeln wollen. Er gibt hier Antworten auf die Fragen, die die meisten Teilnehmer seiner “Ein-Kurs-in-Wundern” Seminarreihe fragen, um sich auf den Weg zu sich selbst zu  machen und sich selbst zu finden.

 

Eckhart Tolle lebte bis zu seinem 30. Lebensjahr in ständiger Angst und oftmals in lebensmüder Depression, bis er sich fragte “wer bin ich eigentlich”, wenn ich denke, dass ich so mit mir nicht mehr leben kann und für sich erkannte, dass lediglich seine Gedanken der Grund für diese negativen Gefühle sind.

Daher kann er sich auch sehr gut in die Seminarteilnehmer und die Leserschaft hineinversetzen und wirklich hilfreiche Erkenntnisse und Übungen an die Hand geben, die helfen ein positiv ausgerichtetes und nach innen gerichtetes Leben zu führen. 

Als Selbstfindungsbuch dient Eckhart Tolle’s “Jetzt - die Kraft der Gegenwart” meines Erachtens vorwiegend den Menschen, die bereits offen für Themen der Spiritualität sind und sich somit vermutlich schon eine Weile auf der Selbstfindungsreise befinden. Ich selbst hätte diese Buch vermutlich mit Mitte 20 gleich weg gelegt, da ich einfach noch nicht bereit gewesen wäre für eine solch spirituelle Sicht der Dinge. Aber nachdem man die ersten Schritte in Richtung Selbstfindung gemacht hat und merkt, dass selbst Naturwissenschaftler sehr häufig offen für die geistige Welt und ihre Gesetze sind, wenn man bereit ist sich zu erlauben daran zu glauben, dass es mehr gibt als das was wir sehen und anfassen können, dann ist Eckhart Tolle’s  “Jetzt - die Kraft der Gegenwart” ein wahrer Schatz und Segen für die eigene Selbstfindungsreise.

 

In seinem Buch “Die geistigen Gesetze” geht Kurt Tepperwein wie in all seinen Vorträgen und Interviews auf die Wichtigkeit des Erwachens zu sich selbst ein. Damit meint er, das Erkennen, dass das wahre Selbst ewiges Bewusstsein ist, wohingegen der Verstand und der Körper unsere Instrumente sind, um genau dieses Leben zu leben, um genau diese menschliche Erfahrung zu machen. 

 

Anhand zahlreicher konkreter und lebensechter Beispiele macht Kurt Tepperwein die geistigen Gesetze, wie z.B. das Gesetz der Harmonie, das Gesetz der Resonanz oder das Gesetz der Fülle ganz praktisch deutlich. 

Kurt Tepperwein gibt  in diesem Bestseller unzählige Tipps, wie man es schafft, mit Hilfe der geistigen Gesetze, sein Leben bewusst und für sich selbst stimmig auszurichten. Er erläutert, warum es keine Zufälle im Leben gibt und warum jeder immer zu 100% erfolgreich ist, denn jeder zieht das an, womit er sich befasst.

 

Bevor Kurt Tepperwein Autor, Redner und Seminarleiter wurde und Menschen in Sachen Lebensberatung ausbildete war er u.a. als Heilpraktiker tätig und erkannte dabei, dass jede Krankheit und jedes Symptom eine geistige Ursache hatte und somit auch durch die Kraft der Gedanken und des Bewusstseins geheilt werden konnte. Als Therapeut und spiritueller Lehrer befasste er sich Jahrzehntelang mit den Schicksalsgesetzen, über die bereits Philosophen und Meister älterer Kulturen geschrieben haben. 

 

Ebenso wie die Buchempfehlungen von Rhonda Byrne und Eckhart Tolle ist das Buch “Die Geistigen Gesetze” von Kurt Tepperwein für Leser geeignet, die sich mit Themen aus alten Philosophien sowie spirituellen Weisheiten identifizieren können und mehr Beispiele und Vorgehensweisen suchen, wie diese geistigen Gesetze in unserem Leben eingesetzt werden können, um unser Leben glücklich, zufrieden und vor allem nach unserem eigenen Inneren ausrichten können. Dieses Buch, so wie auch andere Bücher von Kurt Tepperwein sind aus meiner Sicht die essentiellste Literaturempfehlung zum Thema Selbstfindung und zudem wahre Abkürzer, um die innere Suche nach dem wahren Sinn des Lebens zu vollenden.

Viel Freude mit diesen Buchempfehlungen zum Thema Selbstfindung!

Solltest du nicht gerne lesen oder einfach keine Zeit zum Lesen haben sind natürlich Hörbücher die beste Lösung überhaupt. Somit kannst du dich überall und jederzeit mit den empfohlenen Selbstfindungsbüchern oder jedem anderen Buch aus deinem Interessensgebiet befassen, ohne dass du dir extra Lesezeit dafür einräumen musst. Ich selbst höre sehr oft Bücher zunächst in der Hörform über meinen Audible Account, den man übrigens jederzeit kündigen und pausieren kann und lege mir dann noch die Printversion zu, wenn ich gewisse Punkte noch einmal nachlesen möchte. 

* Alle Literaturempfehlungen sowie die Audible-Verlinkung sind mit Affiliate Partnern verlinkt, d.h. ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr das Buch über diesen Link kaufen solltet. Die Auswahl der Bücher hat damit in keinster Weise zu tun.

INSPIRIERENDE GESCHENKIDEEN ZUM THEMA GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT:
Rosa und Weiß Verbindung Retropop YouTube Miniaturansicht.png
Rosa und Weiß Verbindung Retropop YouTube Miniaturansicht (1).png
3.png

ÄHNLICHE ARTIKEL

KW 42,43,44 +45+ Quotes & Designs for weekly pins.png

12.  Dezember 2021

Als Mutter - und natürlich auch als Vater - ist es ganz selbstverständlich, dass man nur das Allerbeste für sein Kind will. Was aber das Allerbesten für ein Kind ist - darüber scheiden sich, wie bei allem im Leben die Geister.  >> weiterlesen

32.png

29. Oktober 2021

Es gibt Tage, da läuft alles. Und dann gibt es diese Tage, an denen einem alles über den Kopf wächst. An denen man denkt, dass einem gar nichts gelingt.   >> weiterlesen

1.png

17. Oktober 2021

1. Nimm dich und dein Leben so an wie es ist
2. Erwarte keinen Lob und keine Anerkennung 

3. Richte dich nur nach deinem Inneren, nicht nach der Gesellschaft
  >> weiterlesen

lebensweisheiten1.jpg

17. August 2021

Die meisten Weisheiten, nach denen es sich lohnt sein Leben auszurichten, um ein fröhliches, selbstbestimmtes Leben zu führen, decken sich in den Lehren der Philosophie, Spiritualität und Psychologie. >> weiterlesen