Coach dich selbst zum Glück! Eine Anleitung zum Selbstcoaching - in 5 Schritten zum Glücklichsein

06.02.2022

Hilfe zur Selbsthilfe - wie du dir selbst helfen kannst, deine Persönlichkeitsentwicklung oder das Verwirklichen deiner Wünsche voran zu bringen - ohne externe Coachings in Anspruch zu nehmen

Hast du manchmal das Gefühl vom Leben gelebt zu werden, statt dein Wunschleben zu leben? Fällt es dir manchmal schwer, den Kopf freizubekommen und einfach über einen längeren Zeitraum glücklich und zufrieden zu sein?

Napoleon Hill Es dauert ein halbes Leben lang zu merken dass das Leben ein DIY Projekt ist

Gibt es etwas das dich immer wieder triggert oder dir das Gefühl gibt, du kommst nicht voran im Leben? Möchtest du strukturierter, gelassener oder motivierter werden? Wenn davon etwas auf dich zutrifft, hast du eventuell schon einmal darüber nachgedacht, ob ein Coaching für dich das richtige sein könnte. Oder ob du gar eine Therapie machen solltest. 

Die Nachfrage nach Coachings hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Ebenso ist auch das Angebot an Coaches explodiert, vor allem solcher, die ihre Kurse und ihr Coachings online anbieten. Es gibt Coaches für Selbstbewusstsein, Coaches für Selbstfindung oder Berufungsfindung, Coaches für Persönlichkeitsentwicklung, Spirituelle Coaches, Coaches für Beruf, Persönliches, Privates, Eltern, Beziehung und so weiter und so fort.

 

Zwar gibt es kaum offizielle Zahlen zu der Anzahl an Coaches, die im deutschen Markt vertreten sind, aber wenn man das Umsatzvolumen der Coaching & Consulting Branche anschaut, so hat es sich in den letzten 10 Jahren von 20,6 Mrd. auf 34,6 Mrd., also mit einer jährlichen Wachstumsrate von 5,3% erhöht (Quelle: Bundesverband deutscher Unternehmensberater)

 

Wie aber zurechtfinden in diesem riesigen Angebot an Coaches?

 

Wenn du für dich festgestellt hast, dass du etwas in deinem Leben verändern möchtest, dich persönlich, beruflich oder geistig weiterentwickeln möchtest, aber nicht weißt, wie du beginnen sollst, hast du dir vielleicht schon einmal überlegt, dir Hilfe zu holen. Wenn dir das Angebot aber zu unübersichtlich ist, du niemanden kennst, den du nach einer Empfehlung fragen kannst und du auch nicht einfach das Angebot des Coaches mit der am häufigsten geschalteten Facebook oder Google Anzeige in Anspruch nehmen möchtest, habe ich gute Nachrichten für dich: Du kannst dich auch ganz gut selbst zum Glücklichsein und Weiterentwickeln coachen. 

Image by Fuu J

Selbstcoaching als Alternative zum Persönlichkeits-Coach.

 

So habe ich das nämlich gemacht, zumindest zum allergrößten Teil und bin damit wirklich gut gefahren. Ich muss dazu auch sagen, es ist keine ICE Fahrt von Frankfurt nach Köln, bei der du mit Super Highspeed auf geradem Wege ohne Haltestellen all deine Probleme, traurigen Phasen, Erschöpfungszustände oder depressiven Phasen beiseitelegen kannst. Es ist eher ein Bummelzug von Hamburg bis nach Sizilien, mit einigen Aufs- und auch Abs, einigen schönen sonnigen Landschaften, dazwischen aber auch einigen dunklen Tunnels. Aber mit einem klaren Wunsch, z.B. “Ich möchte glücklich sein und mein Leben so leben, wie ich es mir wünsche” der tief aus einem Herzen kommt, kommst du gewiss ans Ziel. Und die Reise dorthin kannst du voll und ganz genießen, mit allen schönen Dingen aber auch allen Bergen, Hügeln, Stopps, Tunnels und Hindernissen, die dir auf dem Weg begegnen.

 

Wenn es dich interessiert, warum ich den Weg des Selbst-Coachings überhaupt angetreten bin und warum ich zwischendurch doch auch einmal persönliche, externe Hilfe in Anspruch genommen habe, kannst du dazu mehr weiter unten im Artikel lesen. >>

 

Nun aber erst einmal zum eigentlichen Versprechen: 

 

Wie kannst du dich selbst coachen um glücklich zu werden und dein Wunschleben zu gestalten?

Im Folgenden gebe ich dir 5 Techniken an die Hand, die du Schritt für Schritt durchgehen kannst. 

 

5 Selbstcoaching-Tipps, die dir sicher helfen, den Weg zu deinen Wünschen, Träumen und Sehnsüchten anzutreten. 


 

1. Mache dir bewusst, was du wirklich in deinem Leben ändern möchtest

 

Dazu gibt es eine ganz einfache Übung: 

  • Schreibe deine Wünsche alle einmal auf

  • Dann überlege bei jedem Wunsch, warum du dir das wünschst und schreibe es dazu 

 

Sei dabei vollkommen ehrlich mit dir selbst. Diese Auflistung ist nur für dich, du musst hier niemandem etwas beweisen, niemandem gefallen oder niemandem außer dir selbst einen Gefallen tun. Es geht hierbei nur, um das was du tief im Inneren willst und nicht was dein Umfeld oder die Gesellschaft als wichtig oder richtig erachten würde.

Wenn es dir schwer fällt, eine Liste deiner Wünsche zu erstellen, dann nutze die Technik des Wunsch- bzw. Traumtages, die ich im Artikel über das Entkommen des Hamsterrads beschrieben habe.

2. Betreibe regelmäßig Journaling

 

Das Journaling hilft dir dabei, deine Entwicklungsschritte zu sehen, egal wie klein sie sind. Überlege dir eine Journaling Routine, die zu dir passt und versuche regelmäßig etwas aufzuschreiben. Ob das nun täglich oder wöchentlich ist, spielt keine Rolle, es muss zu dir und deinen anderen Routinen passen.

 

Eine mögliche Journaling Routine könnte sein:

  • Erfolge: wie bin ich meinen Wünschen einen Schritt nähergekommen

  • Erkenntnisse: was ist mir Neues bewusst geworden, was habe ich Neues gelernt, erfahren..

  • Dankbarkeit: Wofür bin ich dankbar. Was habe ich bereits alles in meinem Leben was so ist wie ich es mir wünsche. Was ist bereits neues Schönes eingetreten.

3. Umgib dich mit Menschen, die dir guttun und an das glauben, was auch du glaubst

 

Schau einmal in deinem erweiterten Umfeld, ob es jemand gibt, der evtl. bereits das hat, was du dir wünschst oder einen Schritt gegangen ist, den du dir auch für dich vorstellen könntest. Dann trau dich diese Menschen einfach einmal um ein Gespräch zu bitten. Du wirst erstaunt sein, wie gerne andere auch ihre Erfahrungen weitergeben und wie hilfreich das für dich sein kann.

 

Selbst wenn du in deinem Umfeld niemanden kennst, der eine ähnliche innere Einstellung hat, wie du oder du dich nicht traust mit Menschen aus deinem Umfeld darüber zu sprechen, kannst du heutzutage ganz einfach deine passende Community finden oder in dieser Community einen Menschen, der dir weiterhelfen kann. Wenn dein Ziel z.B. ist viel Geld zu verdienen, dann suche dir beispielsweise Facebook Gruppen zu diesem Thema. Lies mit, frage etwas, sei dabei. Schau was andere in deinem gewünschten Gebiet denken und fühlen. Schalte dabei möglichst jegliche Urteile, Vergleiche und Neid aus, denn auch wenn diese Menschen eventuell schon weiter sind als du, waren sie auch einmal dort, wo du jetzt bist und haben es geschafft ihren Wünschen näher zu kommen.

 

Falls es um innere Themen wie Selbstfindung oder Selbstliebe geht, gebe ich dir weiter unten einige Tipps zu Communities, die mich auf meinem Weg besonders unterstützt haben >>

4. Programmiere deine Gedanken auf das Positive im Leben

 

Oftmals ist es so, dass wir, wenn wir mit anderen Menschen kommunizieren, schnell den Fokus auf das Negative legen. Es wird mehr darüber gesprochen was alles vermeintlich Schlimmes passiert ist als über die schönen Dinge, die geschehen sind. Und wenn wir alleine sind, kommt oft unser innerer Kritiker zu Wort und versucht uns klarzumachen, dass das Leben kein Ponyhof sei (dazu mehr in meinen Artikeln über das Gedankenkarussell und das Denke & Glauben).

 

Mein konkreter Tipp, die Gedanken so oft wie möglich wieder auf den richtigen Weg zu bringen und damit die Macht der Wiederholung nutzen:

Das ständige Fokussieren auf positive Dinge hilft deinem Verstand, nicht ständig wieder in negative Gedankenspiralen zu rutschen. Sei hierbei nicht ungeduldig und nicht so streng mit dir, wenn die Gedanken doch immer und immer wieder ins Negative rutschen. Du kannst darauf vertrauen, dass es mit der Zeit weniger wird. Erlaube dir, dass es in deinem Tempo geschieht.

 

Und erlaube dir, dass du diese Äußeren Hilfen wieder und wieder nutzt. Also stets, wenn die negative Gedankenspirale sich wieder zu drehen beginnt. Hol dir in dem Moment, in dem das Gedankenkarussell sich zu drehen beginnt, deinen Mutmacher Podcast oder dein Buch. Die Macht der Wiederholung wird dir helfen das positive Denken mit der Zeit bei dir fest zu verankern.

 

Warum das positive Denken so wichtig ist und welche positiven Auswirkungen auf dein Leben haben kann, kannst du in meinem Artikel über Affirmationen, Mantras und Manifestation nachlesen. >>

5. Nutze kostenlose oder günstige Self-Learning-Kurse von Coaches

 

Viele Coaches bieten kostenlose oder relativ günstige Videokurse, Audiokurse oder Webinare an, die wertvolle Techniken und Tipps bereithalten

Im Folgende gebe ich dir zwei spezifische Tipps, jedoch kannst du auch selbst im Internet nach einem für dich passenden Angebot schauen.

 

  • Kurs Erkenne deinen Seelenplan und folge deiner Berufung von Britta Remmel.

    • Ich selbst habe mich für diesen günstigen Kurs zum Thema Selbstfindung und Berufungsfindung von Britta Remmel entschieden, den ich sehr weiterempfehlen kann. Durch die Teilnahme erhältst du auch Zugriff auf Britta Remmels Facebook Gruppe, die wiederum eine gute Community für dich sein kann, um dich mit Gleichgesinnten zu verbinden, dich zu entfalten und weiterzuentwickeln.

  • Der Selbstentwickler von Jens Corssen

    • ​Der Psychologe Jens Corssen ist einer der für mich hilreichsten Coaches, da er seine gesamte Erfahrung jahrelanger Tätigkeit als Verhaltenstherapeut in seinen Selbstentwickler-Formaten zusammengefasst hat und somit jedem die Möglichkeit gibt, kostengünstig von seinen Erkenntnissen und Techniken zu profitieren. 

Image by Olivia Hutcherson

Welche Communities ich empfehlen kann, um den Weg zu deinem inneren Frieden und deinen Wünschen zu beschreiten:

 

liebevoll.jetzt:  Eine Initiative der Akademie für Potentialentfaltung, die von Prof. Gerald Hüther (Neurowissenschaftler) ins Leben gerufen wurde. Hier treffen sich Menschen in allen Lebensphasen, um sich gemeinsam über Themen wie Selbstwert und Selbstliebe, aber auch Traumabewältigung auszutauschen. Es gibt Angebote vom gemeinsamen Meditieren bis hin zu Selbsthilfegruppen, die von ausgebildeten Coaches geleitet werden. Und einmal im Monat gibt es einen Live-Call mit Gerald Hüther, bei dem man ihm als Mitglied bei liebevoll.jetz persönlich eine Frage stellen kann. Das ist alles ist vollkommen kostenlos.

https://liebevoll.jetzt/ 

https://www.facebook.com/liebevoll.jetzt 

 

Kurt Tepperwein Akademie: Wer sich auf das Thema Spiritualität einlassen kann und sich mit dem Gedanken wohlfühlt, dass er eine Seele mit einem Körper und einem Verstand ist, der kommt vermutlich im deutschsprachigen Raum um Kurt Tepperwein nicht herum. Auf YouTube findest du bereits zahlreiche extrem hilfreiche Vorträge und Interviews, die helfen die typischen und wichtigen Fragen im Leben besser zu verstehen. Bei der Kurt Tepperwein Akademie, die von Sami Sires geleitet wird, hast du 2x wöchentlich die Möglichkeit an einem Live Online-Austausch von wirklich positiv ausgerichteten Menschen teilzunehmen. Du kannst alle Fragen stellen, die du zum Leben und zum Weiterkommen hast und bekommst stets die nötigen Antworten, die dir helfen zu dir selbst zu finden und deine Wünsche in Erfüllung zu bringen. Für die Mitgliedschaft in der Akademie zahlst du einen kleinen Kostenbeitrag, der sich aber mit Sicherheit auszahlen wird. Die Mitgliedschaft lässt sich zudem jederzeit beenden. Bei Facebook gibt es sowohl eine kostenlose Kurt Tepperwein Gruppe als auch eine geschlossene Kurt Tepperwein Akademie Gruppe, die nur für die Mitglieder ist.

https://kurt-tepperwein-akademie.de/ 

https://www.facebook.com/groups/kurttepperwein/ 

https://www.facebook.com/groups/kurttepperweinakademie/ 

 

Global Harmony Unity: Auch die Global Harmony Unity läuft unter der Schirmherrschaft von Kurt Tepperwein. Hier treffen sich wöchentlich zahlreiche Menschen online zusammen, um zusammen zu meditieren oder sich auszutauschen. Der Fokus liegt auch hier auf dem spirituellen Erwachen zu sich selbst. Dieses Angebot ist vollkommen kostenlos.

https://globalharmonyunity.de/ 

https://www.facebook.com/groups/globalharmonylife/ 


 

 

Warum für mich das Selbst-Coaching zum Glücklichwerden der richtige Weg war und warum ich doch auch einmal auf persönliche, externe Hilfe zurückgegriffen habe
 

Kurz vorm Burnout - rechtzeitig abgebogen

 

Mein Körper hatte mir schon einige Jahre lang mitteilen wollen, dass etwas nicht stimmt und mir Botschaften wie Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Magenbeschwerden, Gallenprobleme, Migräne, Neuralgien, Erschöpfungszustände und einiges mehr geschickt. Dass dies von (zum Teil selbstgemachten) Stress kam, war mir eigentlich, wenn ich ganz ehrlich bin auch bewusst. Aber ich habe es dennoch als gegeben hingenommen: “so ist halt das Leben, man kann ja nicht alles haben”, dachte ich mir oft.

 

Aber dann kam doch irgendwann der Punkt, an dem mir bewusstwurde, dass es auch anders gehen muss. Es war hauptsächlich die große Hektik und der große Stress, die mir zu schaffen machten und damit wiederkehrende negative Gedankenkarussells. Also begann ich das Tempo rauszunehmen, immer öfter nein zu sagen und mich auch mit Achtsamkeitsübungen auseinander zu setzen. Wie ich es geschafft habe, mir mehr Zeit zu nehmen kannst du in meinen Artikel in 4 Schritten und Hamsterrad nachlesen. 

 

So kam ich Schritt für Schritt auf einen Weg, der mich immer weiter dahin brachte, wo ich sein wollte. Zunächst fiel mir das Nein sagen noch sehr schwer und wenn ich es doch getan hatte, haderte ich tagelang damit, weil ich niemanden enttäuschen wollte. Doch das bewusstwerden darüber, dass ich so nicht mehr weitermachen wollte, löste in mir den tiefen Wunsch aus, mehr Glück zu empfinden und mein Leben zu genießen, denn im Prinzip war alles da, was ich mir je gewünscht hatte, aber ich konnte es einfach nicht genießen.

 

Alle obigen beschriebenen Tipps habe ich für mich selbst eingesetzt und sie haben mir Stück für Stück kleine Erfolge beschert. Doch eines Tages merkte ich, dass ich zwar in vielen Bereichen mein Gedankenkarussell abgestellt hatte, aber einige Bereiche mich noch immer stark triggerten. Und da beschloss ich externe Hilfe in Anspruch zu nehmen.

 

Ich suchte mir im Internet einen Coach in meiner Umgebung. Er hatte ein paar gute Bewertungen und was er auf seiner Website schrieb gefiel mir. Ich fackelte nicht lange herum und machte einen Beratungstermin aus. Er half mir, das Thema des inneren Kindes für mich zu erkennen und gab mir eine Technik mit an die Hand, die mir dann auch tatsächlich half, dieses Thema aufzulösen. Nämlich einfach bewusst zu werden, dass es dieses innere Kind in mir noch gibt und ihm zu erlauben, die Situation loszulassen und sie von meinem erwachsenen Selbst lösen zu lassen. Hätte ich dieses Konzept bereits damals gekannt, hätte mir auch Stefanie Stahl’s Ratgeber und Workbook über das Innere Kind weiterhelfen können: “Das Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme”*

 

Doch diese 3 Sitzungen bei einem persönlichen Coach waren eine sehr wertvolle Erfahrung für mich. Es half mir, mich in dem Bereich, der mich immer und immer wieder getriggert hatte, Verstanden zu fühlen und mir im Endeffekt zu zeigen, dass es doch letztendlich ich selbst bin, die von den Vorstellungen und Glaubenssätzen loslassen musste, wie etwas “normalerweise” zu sein hatte. Dass ich selbst diejenige bin, die schauen muss, was sie will und dass es für alle schwierigen Situationen Techniken gibt, wie man diese Bewältigen kann. Denn eines ist so gut wie sicher: Jedes Problem, das du hast, hat ganz bestimmt schon jemand vor dir gehabt und musste es lösen.

 

Eine nochmal etwas ausführlichere Beschreibung meines Weges zu mir selbst kannst du auch in Gerald Hüther’s liebevoll.jetzt Blog nachlesen, in dem ich meinen Erfahrungsbericht geteilt habe: https://liebevoll.jetzt/blog/mein-weg-zurueck-zum-inneren-frieden/ 


 

Würde ich in jedem Fall eher zu einem Selbstcoaching statt einem persönlichen oder Online Coaching raten?

 

Nicht in jedem Fall. Ich denke, dass jeder für sich selbst schauen muss, wie er es angehen möchte, sich weiterzuentwickeln und seine Wünsche zu verwirklichen. Ein persönliches One-On-One Coaching über mehrere Sitzungen ist natürlich ein finanzielles Investment, jedoch ist es vermutlich auch ein Abkürzer in vielen Bereichen. Für mich selbst als stark autodidaktisch veranlagten Menschen war es aber wichtig, meinen Weg in meinem Tempo zu gehen und mir stets die Hilfe zu suchen, die mir zum jeweiligen Zeitpunkt weitergeholfen hat. 

 

Wer natürlich über starke Depressionen leidet und von selbst gar kein Glücksgefühl mehr empfinden kann, dem ist sicherlich mit einer Psychotherapeutischen Behandlung am besten geholfen. Hierzu kann ich keinen Rat aussprechen, vermutlich ist der Weg über den Hausarzt über die Krankenkasse eine gute Möglichkeit den passenden Psychotherapeuten zu finden und herauszufinden, ob dies der richtige Weg für den Einzelnen ist. 

Wenn du aber tief im Inneren deine Hoffnung und deinen Optimismus noch nicht verloren hast und du dir vorstellen kannst, dass ein Großteil deiner Probleme durch deine eigenen unbewussten, automatischen Gedanken verursacht werden, dann ist der Weg des Selbstcoachings mit Sicherheit gut geeignet, um dein Wunschleben zu gestalten, deine Träume zu verwirklichen und dich zu dem Menschen zu entwickeln, der du wirklich sein willst und der du tief im Inneren bereits bist.

Wichtig ist, dass du einmal mit etwas anfängst denn dann wirst du deine ersten kleinen Erfolge sehen. Lass dir von niemandem einreden, dass kleine Schritte nicht wichtig seien oder auch nicht anhalten werden. Du hast es selbst in der Hand und du kannst dein Leben tatsächlich so gestalten, wie du es möchtest.

 

Wenn du Menschen in deinem Umfeld hast, die dieses positive Mindset nicht teilen können, dann versuche sie nicht von deinem Optimismus zu überzeugen, denn das ist zwecklos, wenn die andere Person nicht selbst will. Aber wenn du diesen Artikel bis hier hin gelesen hast, dann bin ich mich sicher, dass du zu den optimistischen Menschen gehörst, die es aus eigener Kraft schaffen, ihr Leben nach ihren eigenen Wünschen stimmig zu gestalten und so zu leben, wie sie es sich schon immer gewünscht haben.

Auf Pinterest biete ich einige weitere Selbst-Coaching-Techniken in Form von Ideen-Pins an, die dir helfen können, dein Leben bewusster und nach deinen Vorstellungen zu gestalten, wie z.B. die beiden Folgenden zum Thema Gedankenkarussell stoppen und Selbstbewusstsein stärken:

 
 

So kannst du dich von negativen Gedanken befreien und mühelos das Gedankenkarussell stoppen

Mit dieser Formel erlangst du wahres Selbstbewusstsein - Vertraue dir voll und ganz selbst!

Gedankenkarussel.png
Selbstbewusstseinsformel-original.png

Wenn du dir für dein Selbstcoaching ein neues hübsches Notizbuch zulegen möchtest, schau gerne einmal in meinem >> Amazon-Affiliate-Glücksshop, ob du dort etwas passendes für dich findest. Ich bekomme nur eine kleine Provision, aber es unterstützt mich dabei, meine Arbeit, Tipps und Tools kostenlos anzubieten.

 

Alle Buch- und CD-Tipps auf dieser Seite sind mit einem Affiliate Link ausgestattet, für die ich ebenfalls eine sehr kleine Provision erhalte, wenn du ein Buch über meine Empfehlungslinks kaufst.

BUCH- UND AUDIO-EMPFEHLUNGEN AUS DIESEM ARTIKEL
ÄHNLICHE ARTIKEL
KW 42,43,44 +45+ Quotes & Designs for weekly pins (1).png

14. November 2021

In der wundervollen Welt der Literatur, gibt es unzählige Bücher, die helfen, den Weg zu sich selbst zu finden und sein Leben in eine positive Richtung zu lenken.  >> weiterlesen

1.png

17. Oktober 2021

1. Nimm dich und dein Leben so an wie es ist
2. Erwarte keinen Lob und keine Anerkennung 

3. Richte dich nur nach deinem Inneren, nicht nach der Gesellschaft
  >> weiterlesen

Zitat Selbstreflexion Selbsterkenntnis.png

06. Mai 2022

Wie mächtig die die Kraft der Selbstreflexion sein kann, ist oftmals gar nicht bekannt oder wird unterschätzt. Manchmal ist es auch einfach bequemer den Fokus nicht so sehr ...

>> weiterlesen

selfesteem seneca_edited.jpg

04.September 2021

1. Mache dir bewusst, was Selbstbewusstsein überhaupt bedeutet. "Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst." - Seneca

>> weiterlesen